Orezza-Wasser

Es spendet Schwachen neue Kraft und lindert Malariasymptome. Dank des sehr geringen Natriumgehaltes ist es besonders durststillend. Im 18. Jahrhundert reiste der Unabhängigkeitskämpfer Pasquale Paoli, der Korsika seine erste Verfassung gab, jedes Jahr zu der Quelle, um deren säuerliches Wasser zu trinken. 1999 wurde die Konzession für die öffentliche Versorgung einem florierenden Privatunternehmen übertragen. Eine echte industrielle Renaissance. Sie können täglich den Schatten des Kiosks und das Brunnenwasser genießen, in dem noch das Eisen enthalten ist, das bei der Flaschenabfüllung aufgrund eines natürlichen Oxidationsprozesses verloren geht. Heute ist das Mineralwasser von Orezza in mehreren Pariser Palästen und in einigen französischen Spitzenrestaurants zu finden.

Orezza befindet sich im berühmten Kastanienwald von Castagniccia mit seinen wunderschöne alten Häusern aus grauem Stein. In der Antike waren die Römer sozusagen die ersten Touristen, die dort Halt machten, um das eisenhaltige Wasser von Orezza zu trinken, das damals bereits für seine Heilkräfte bekannt war. Weiter Orezza-Wasser
Langagefr   Langageen   Langagede   Langageit   
menu mobile