La Porta

Der Bau der Pfarrkirche ‚Saint Jean Baptiste’ begann 1644 und wurde 1648 abgeschlossen. Monseigneur Marliani, Bischof von Mariana Accia erhob La Porta am 21. Juli 1654 zur Pfarrei. Der erste Bau der Kirche hatte wies weder die heutigen Dimensionen noch die heutige Architektur auf. Die 1707 von dem Mailänder Architekten Baïna fertiggestellte, ockerfarben und weiß bemalte Kirchenfassade wirkt schön harmonisch; Fialen, Voluten und Schnecken umrahmen ein ovales Fenster. Elegante Pilaster und Säulen umgeben das Eingangsportal.

La Porta, das Schmuckstück der Region Castagniccia, verdankt diesen Beinamen ihrer Eigenschaft als ‚Tor’ zu dem weitläufigen Kastanienwald. Die Wege, die ins Innere der Insel führen, gehen auf die Etrusker und Römer zurück und passieren auch dieses Dorf; es ist bekannt dafür, den damaligen französischen Präsidenten Valery Giscard d'Estaing empfangen zu haben. Weiter La Porta
Langagefr   Langageen   Langagede   Langageit   
menu mobile